Patenschaft - eine prima Alternative

Wenn Sie selbst kein Tier halten können, sich aber gerne um eins kümmern würden, dann übernehmen Sie die Patenschaft für ein Heimtier.

In einem Tierheim gibt es immer wieder so genannte Langzeitgäste. Vor allem sind dies Hunde und Katzen, aber auch Kleintiere, die aufgrund ihres Alters, Krankheit oder anderer Merkmale leider nicht so schnell wie andere Artgenossen in liebevolle Hände zu vermitteln sind. Auch diese Tiere müssen gefüttert werden und brauchen häufig aufgrund ihres Alters vermehrt Medikamente und ärztliche Betreuung.

Sie können z.B.

  • die monatlichen Futterkosten übernehmen,
  • die Tierarztrechnungen bezahlen,
  • oder einfach monatlich als Dauerauftrag einen gewissen Betrag spenden, Mindestbetrag € 10,00/Monat.

Mit einer Patenschaft können Sie aktiv am Wohlergehen des Tieres teilnehmen. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit zur persönlichen Begleitung und nach Absprache auch die Betreuung „Ihres" Tieres während seines Aufenthaltes in unserem Heim. Ihr Patenkind wird es Ihnen mit tiefer Zuneigung danken.

Suchen Sie sich eines unserer „Sorgenkinder“ aus und unterstützen Sie „Ihr“ Tier im Tierheim.

Nach Abschluss der Patenschaft erhalten Sie auf Wunsch gerne eine Urkunde.

Antragsformular (pdf)


Hinweis:

Den für pdf-Dateien notwendigen Acrobat Reader können Sie sich bei Adobe kostenlos herunterladen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster.